Das Dateiformat der zu signierenden Datei hat für die PKS Signaturkarte keine Bedeutung. Sie können also jedes beliebige Dateiformat signieren.

Genaugenommen „sieht“ die Signaturkarte Ihre Datei nicht einmal. Die Karte verarbeitet einen Hashwert, der von Ihrer Signaturanwendung erstellt und an Ihre Karte übertragen wird. Dies ist genau der Moment in dem Sie die PIN eingeben.

Es kann von Ihrer Signaturanwendung abhängig sein, welches Dateiformat Sie signieren können. Wir empfehlen zur Signaturerstellung die Verwendung von Signatursoftware deutscher Hersteller. Nach unserem Kenntnisstand sind diese auch in vielen Signaturanwendungen integriert.

Bei Signatursoftware von anderen Herstellern (z.B. wenn Sie an EU-weiten Plattformen teilnehmen) können die Signaturen von PKS Signaturkarten manchmal nicht verarbeitet werden. Dies liegt an der Verwendung der noch nicht so weit verbreiteten ECDSA Signatur (siehe Welches Signaturformat verwendet die PKS Signaturkarte ?). Insbesondere ist eine qualifizierte Signatur von PDF Dateien mit dem Adobe Reader oder die Prüfung von qualifizierten Signaturen durch den Adobe Reader ohne Zusatzsoftware derzeit nicht möglich.

 

Die Anleitung zur Aktivierung/Inbetriebnahme Ihrer Signaturkarte im PDF Format finden Sie im Downloadbereich.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok