Der Markt für die qualifizierte Signatur ist in Bewegung. So hat unser Wettbewerber, die Deutsche Post Signtrust und DMDA GmbH auf ihrer Homepage und auch per Brief an ihre Kunden, die Einstellung ihres qualifizierten Signaturkarten Services angekündigt. Eine negative Auswirkung auf das Trust Center der Deutschen Telekom AG (Telesec) hat dies nicht – ganz im Gegenteil.

Am 01.09.2014 wird die Zertifizierungshierarchie für TeleSec ServerPass aktualisiert. Die bisher verwendete Sub-CA TeleSec ServerPass CA 1 wird durch die neue Sub-CA TeleSec ServerPass CA 2 ersetzt. Die neue Sub-CA verwendet den zukunftssichereren SHA-2 (Secure Hash Algorithm) Algorithmus. Ab dem oben genannten Datum werden automatisch alle Zertifikate vom neuen Sub-CA Zertifikat ausgestellt.

Aufgrund der bekannt gewordenen Sicherheitslücke in den OpenSSL-Verschlüsselungsbibliotheken (bekannt unter Heartbleed Bug) bietet T-Systems eine zeitlich befristete Erneuerungsaktion an.

Am 08.04.2014 haben wir unsere Kunden über die kürzlich bekannt gewordene Schwäche in den OpenSSL-Verschlüsselungsbibliotheken informiert. Neben der Beschreibung des Problems wurden die Hintergründe dargestellt und Empfehlungen für die schnelle Behebung des Problems ausgesprochen.

Aufgrund einer technischen Umstellung der Internet-Anbindung des T-Systems Trust Center wird der Wechsel auf neue IPv4-Adressen erforderlich. Wenn Sie unsere Dienste (z.B. OCSP oder CRL) aus einem Firmennetzwerk per Namen adressieren (z.B. telesec.de), wird die ab 1. Oktober 2013 startende Umstellung in unserem DNS für Sie transparent sein.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok