Die Teilnahme an der SM-Test-PKI kann in zwei unterschiedlichen Funktionen erfolgen:

  • als Sub-CA-Betreiber, um selbst Zertifikate für Endnutzer ausstellen zu können oder
  • als Endnutzer, um Zertifikate aus den Test-Systemen zu verwenden.

Hierzu ist eine entsprechende Registrierung erforderlich. Die benötigten Formulare finden Sie im Downloadbereich.

Teilnahme als SM-Test-Sub-CA Betreiber
Für den Betrieb einer Sub-CA in der SM-Test-PKI, z.B. für einen Piloten oder als potentieller Betreiber einer Sub-CA in der SM-PKI, können Sie sich unentgeltlich die notwendigen Zertifikate von der SM-Test-Root-CA ausstellen lassen. Die dafür zu durchlaufenden organisatorischen Prozesse entsprechen funktional dem Verfahren für den Aufbau und Betrieb einer Sub-CA unterhalb der SM-Root-CA. Ein erfolgreicher Aufbau einer SM-Test-Sub-CA bietet Ihnen den Nachweis der prozessualen und technischen Fähigkeiten, welche insbesondere für den Aufbau eines Wirksystems benötigt werden.

Teilnahme als Endnutzer
Als Endnutzer (z.B. EMT) können Sie Zertifikate aus verschiedenen Test-Sub-CAs parallel verwenden. Mit der SM-BSI-Test-Sub-CA steht Ihnen eine Test-Sub-CA zur Verfügung, aus der Sie unentgeltlich begrenzte Mengen an Zertifikaten für die funktionalen und prozessualen Tests beziehen können. Dieses System bietet eine vollständige technische Umsetzung der Technischen Richtlinie und der Certificate Policy (inkl. Webservice-Schnittstellen). Alle Tests, die für eine Wirkbetriebsaufnahme notwendig sind, können damit durchgeführt werden.

Über kommerzielle SM-Test-Sub-CA-Betreiber können Sie als Teilnehmer ebenfalls Endnutzerzertifikate erhalten. Damit können bereits die technischen und prozessualen Abläufe für einen Massenrollout unter Wirkbetriebsbedingungen durchlaufen werden. Diese Systeme sind für Pilot- bzw. Feldtests erforderlich, bei denen größere Stückzahlen von Zertifikaten für die unterschiedlichen Teilnehmer und vor allem für SMGW-Testgeräte ausgestellt werden müssen.

Bitte beachten Sie: Die SM-Test-BSI-Sub-CA dient nicht zur Durchführung von Massen- und Lasttests. Zudem ist die Einbindung in Infrastrukturen mit wirkbetriebs-ähnlichem Charakter (z.B. Feldtests oder Pilotinstallationen) nicht vorgesehen.